Hallo, ich bin Nicole!

„The curious paradox is that when I accept myself just as I am, then I change.”

Carl Rogers – On Becoming a Person: A Therapist’s View of Psychotherapy

Und hier müsste jetzt mein Ich helfe Menschen, weil-Satz stehen

Tut er aber nicht. Weil ich nicht der klassische Helfer-Typ bin und auch keine Weltverbesserungsagenda habe. Nicht, dass wir uns falsch verstehen: ich helfe gerne, wenn (!) man mich fragt und ich wünsche mir eine schöne und sichere Welt für alle Lebewesen auf und in ihr.

Aber was mich morgens aus dem Bett kullern lässt, ist der Wunsch, mich selbst zu verstehen, zu spüren und zu (er)leben.

Ich habe mich auf meinem Weg in unzählige Selbsterfahrungen gestürzt, weil ich…na ja mich eben selbst erfahren wollte. Lange habe ich nach einer, nach der Lösung da draußen gesucht. Bis ich irgendwann kapiert hab – die existiert gar nicht. (Manchmal Oft muss ich mich selbst daran erinnern.)

Was von meiner Suche ohne Lösung übriggeblieben ist, ist die tägliche Praxis mit dem zu sein, was ist.

Packen wir noch eine Reihe Ausbildungen drauf und so stehe ich jetzt vor dir: ein unperfektes Menschlein, dass sein natürliches Talent, die Geschichten anderer Menschen wertfrei anzuhören, in Form gegossen hat.