Dankbarkeit

Ob Weckerklingeln, Steuererklärung oder Politiker, man kann sich über alles aufregen. Man kann aber auch versuchen, der Situation etwas Positives abzugewinnen.

Es geht nicht darum, berechtigten Ärger wegzuschieben. Dieser ist ein Signal, dass etwas nicht stimmig ist für uns und dass ggf. Handlungsbedarf besteht.

Aber wer über die schiefen Töne der Sängerin nicht nur schimpft, sondern sich auch am eigenen Gehör erfreuen kann, geht etwas leichteren Herzens durch die Welt. Und aus dieser Leichtigkeit heraus können wir Impulse wahrnehmen und Ideen entwickeln, wie wir gut für uns sorgen können.




Reftel, Kristina (2015): Ich habe nach dir gewonnen. Weisheits-Geschichten. Für einen anderen Blick auf das Leben. 10. Auflage, München, Wilhelm Goldmann Verlag: S. 91.